Die neue Co-Bloggerin und erste Sause in 2016: Wollwalkoveralls

Hallo ihr Lieben,

ich wünsche euch ein tolles, ereignisreiches und vor allem gesundes, neues Jahr und hoffe, ihr seid gut reingerutscht!?

Ann_Appleaday_meets_Ungeduldsfaden

Schon in früheren Beiträgen habe ich es ja verlauten lassen, hier beim Ungeduldsfaden wird sich so einiges ändern… Pünktlich zu Beginn des neuen Jahres möchte ich euch meine neue und erste Co-Bloggerin Anna von Ann Appleaday vorstellen. Wer sich jetzt hier fragt, warum ich mir eine Co-Bloggerin zulege: Gerade bei meiner regelmäßigen Recherche in verschiedenen Blogs habe ich festgestellt, dass so einige meiner Blogkolleginnen diese Idee hatten. Ganz klar, der Trend geht zum Co-Blogger. Also mache ich da mal mit – nicht weil es ein Trend ist – sondern weil ich in letzter Zeit kaum noch zum Bloggen gekommen bin. Familie, Job und die im letzten Jahr entstandene ehrenamtliche Tätigkeit bei ‚Sew a Smile‘ haben mich ganz schön in Atem gehalten. Leider hatte ich das Gefühl, dass ich keinem Lebensbereich mehr entsprechen konnte (typsich Mütter, wa?!) wie ich es eigentlich wollte und da ich auch nichts aufgeben möchte, weder das Nähen für Flüchtlinge noch den Blog, habe ich Anna gefragt, ob sie ab und an Lust hat einen Beitrag für euch zu schreiben…

… und das möchte sie gerne tun. Anna habe ich durch die Aktion ‚Sew a smile‘ kennengelernt. Sie näht gern und – das muss ich hier wirklich gleich einmal klar stellen: Sie näht auch saumäßig gut. Während ich, Nähanfängerin mit gewissen Vorkenntnissen und reichlich Ungeduld bin, immer noch Stoffteile irgendwie aneinander nähe und sowohl froh als auch überrascht bin, dass mir auf diesem Wege ein Kleidungsstück gelingt, ist Anna um einiges weiter. Anna ist sehr detailverliebt, im Nähen schon weit im fortgeschrittenen Zustand und wird uns hier so einige ihrer Herzstücke zeigen.

Herzlich Willkommen, liebe Anna!

Zum Start unseres Zweier-Blogs und weil wir ziemlich zeitgenau jeder einen Wollwalkanzug genäht haben, die unterschiedlicher nicht sein können, haben wir uns dafür entschieden einen Wollwalkbeitrag für euch zu verfassen. Das Wetter ist ja nun doch endlich umgeschlagen und wir können ruhigens Gewissens sagen: Es ist Winter! Ich stehe total auf Wollwalkanzüge für Kinder: sie halten warm und sind wasserunempflindlich. Allerdings wollte ich nicht wieder 80€ für so ein Sahneteilchen ausgeben, deswegen habe ich ihn dieses Jahr einfach mal im Anfängermodus und in der easy-peasy-schnellen Art eines Ungeduldsfadens selbst genäht. Ausgesucht habe ich mir das Schnittmuster Tommi von Farbenmix und die einfachste und schnellste Variante nichtgefüttert mit keinen Details gewählt.

Walkanzug_Farbenmix_Ungeduldsfaden (3 von 8)

Walkanzug_Farbenmix_Ungeduldsfaden (4 von 8)

Walkanzug_Farbenmix_Ungeduldsfaden (8 von 8)

Gefüttert habe ich nur die Kapuze, da ich Wollwalk auf Kopf bei unserem vorherigen, gekauften Modell doch eher kratzig empfand. Leider ist meine gefütterte Version ein wenig klein ausgefallen, so dass sie im Falle ihres Einsatzes nicht wirklich hilft. Was dabei falsch gelaufen ist, weiß ich leider nicht, ob ich falsch zu geschnitten habe oder die Kapuze an sich kleiner ausfällt oder der Klitzekleine einfach eine zu große Rübe hat – keine Ahnung.

Walkanzug_Farbenmix_Ungeduldsfaden (7 von 8)

Die Fakten im Überblick:
Schnittmuster: Tommi von Farbenmix
Stoff: Wollwalk von Krümel Design, Jersey von Herr Pfeffer, Bündchen von ‚Ich habe nicht die geringste Ahnung‘

Ungeduldsfaden_Ann_Appleaday_Drassenkind_Walkanzug (3)

Auch ich wünsche euch ein frohes und glückliches Neues Jahr, auch wenn es schon ein paar Tage auf dem Buckel hat!

Danke liebe Ute, für deine vorstellenden und mir sehr schmeichelnden Worte! Es ist mir eine Ehre, hier mit dir bloggen und deine Freundin sein zu dürfen!

Ich bin Anna von Ann Appleaday. Mich gibt es schon seit 34 Jahren, Ann Appleaday erst seit zwei Monaten. Meine näherische Selbsteinschätzung weicht etwas von Utes ab – besonders fortgeschritten fühle ich mich meist nicht. Detailverliebt schon eher, wobei ich Applikationen hasse und eine Stickmaschine noch nie vermisst habe. Ich liebe es, Stoffe zu kombinieren und kann mich sehr gut an der Frage aufhängen, welcher zu welchem passt. Ach ja, und Stoffe sammeln kann ich auch ganz gut…

Ungeduldsfaden_Ann_Appleaday_Drassenkind_Walkanzug (5)

Ungeduldsfaden_Ann_Appleaday_Drassenkind_Walkanzug (2)

Was Ute detailverliebt nennt, könnte man auch größenwahnsinnig nennen…

Der Plan, einen Walkanzug zu nähen, stand schon länger im Raum – wir hatten noch nie einen – als, genau passend, das neue Ebook „Draußenkind“ von Lotte&Ludwig erschien. Das ist genau mein Schnitt! Schön retro und mit ordentlicher Zipfelkapuze. Der perfekte Anzug sollte es werden, mit allen Extras (größenwahnsinnig, ihr erinnert euch!?): Fakepaspel, komplett gefüttert, Umschlagbündchen, versteckte Bündchen an Armen und Beinen und ein langer Reißverschluß bis fast zum Fuß. Da hatte ich mir was vorgenommen…

Ungeduldsfaden_Ann_Appleaday_Drassenkind_Walkanzug (4)

Ungeduldsfaden_Ann_Appleaday_Drassenkind_Walkanzug (1)

Das war schon ein ordentliches Stück Arbeit – die sich sehr gelohnt hat! Wir haben jetzt genau den Walkanzug, den wir haben wollten und den es so nicht zu kaufen gibt. Mein Meisterstück! Wir lieben ihn!  Alles andere – auch der super süße Fuchs-Schneeanzug von MiniBoden – verstauben an der Garderobe.

Ungeduldsfaden_Ann_Appleaday_Drassenkind_Walkanzug (6)

Schnittmuster: Draußenkind von Lotte&Ludwig
Stoff: Wollwalk von Stoffe by Irene in Bielefeld/Jöllenbeck, Pilzjersey von meterweise in Bielefeld, dunkelorangener Rib-Jersey von Stoff & Stil

Und da laufen nun die Dröpse, eingekuschelt und perfekt für den Winter eingepackt!
Walkanzug_Farbenmix_Ungeduldsfaden (9 von 9)

Euer Team vom Ungeduldsfaden,
Anna und Ute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.